ALEH Jerusalem feiert den Monat des barrierefreien hebräischen Buches

ALEH Jerusalem feiert den Monat des barrierefreien hebräischen Buches

Wie jedes Jahr feiert Israel den Monat des Hebräischen Buches, und um dies zu ehren, wurde die barrierefreie Bibliothek von ALEH Jerusalem um mehrere einzigartige Bücher erweitert. Obwohl die Feierlichkeiten in diesem Jahr online stattfinden mussten, hat dies die Freude keinesfalls gemindert.

Dank der Großzügigkeit von unseren treuen Unterstützern wurden zum Bestand der taktilen Bibliothek rund 40 neue Titel hinzugefügt. Gerade in Zeiten der Covid-19-Pandemie sind die neuen Bücher ein willkommenes Geschenk und eine aufregende Abwechslung, denn um die Kinder und ihr empfindliches Immunsystem zu schützen, sind wir gezwungen, drinnen zu bleiben und unsere Aktivitäten wegen Sterilität und social distancing einzuschränken.

Die taktilen Bücher helfen Kindern mit schweren intellektuellen und motorischen Behinderungen Zugang zu der wunderbaren Welt des Lesens zu bekommen. Kinderklassiker wie “Die kleine Raupe Nimmersatt” werden durch visuelle und sensorische Objekte zum Leben erweckt; so kriegen die Kinder ein besseres Verständnis von den Geschichten, das Lesen und Lernen bekommt eine viel tiefere Dimension und ermöglicht im Endeffekt eine ganz andere Lebensqualität.