ALEHs Eran-Marsch für Inklusion von Behinderung 2019

ALEHs Eran-Marsch für Inklusion von Behinderung 2019

Im März dieses Jahres fand nun zum 9. Mal in Folge der Marsch zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen innerhalb der israelischen Gesellschaft in Gedera statt. Unter dem Motto „Zusammen sind wir Eins“ liefen über 500 Mensch mit; zusammen kamen Schüler von insgesamt 18 weiterführenden Schulen, und Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, samt ihren Familien und Freunden. Unter den Unterstützern waren auch ALEH-Volontäre aus den Polizeistreitkräften, des Flugunternehmens El Al und der israelischen Verteidigungsstreitkräfte.

Die Prozession wurde angeführt von Generalmajor (in Reserve) und Preisträger des renommierten Israel-Preises und ALEH-Gründer Doron Almog, Gederas Ratsvorsitzenden Sahar Revach, der Direktorin von ALEH Moriah-Gedera Naama Sudkewith und ALEHs Vorstandsmitglied Shimon Rabinowitz.

Die Aktion war Teil des „Tikkun Olam“-Programms von ALEH in Gedenken an Eran, den verstorbenen Sohn Doron Almog. „Tikkun Olam“ ist eine vom Bildungsministerium gesponsorte Initiative, die in Zusammenarbeit mit ALEH einen Wandel in der Gesellschaft beeinflussen und zur Akzeptanz und Wertschätzung von Behinderten führen soll.

Doron Almog, der Initiator des Eran-Marsches, sprach in Gedenken an seinen Sohn Eran: „Früher wurden Kinder mit intellektuellen und entwicklungsbedingten Behinderungen hinter einem Vorhang der Schande versteckt. Heute kommen wir zusammen mit den Kindern und Jugendlichen von ALEH Gedera in einem Marsch für Solidarität und Liebe für jeden, denn die Stärke einer Gesellschaft wird immer am schwächsten Glied dieser Gesellschaft gemessen. In dem wir mehr tun, um die Schwachen zu stärken, werden auch wir zu besseren Menschen und zu einer bessern Gesellschaft. Gegenseitige Verantwortung und Liebe für einander sind keine leeren Konzepte, sie sind der Geist des jüdischen Volkes, derselbe Geist, der im Endeffekt zur Gründung des israelischen Staates geführt hat. Mit dieser Einstellung im Herzen werden wird immer siegreich sein.

Sahar Revach, Ratsvorsitzender von Gedera, drückte seinen Stolz hinsichtlich Gederas Beitrages zum Eran-Marsch als Co-Veranstalter zusammen mit ALEH Moriah. „Vielen Dank an die Schüler für Ihre Teilnahme heute und im Laufe des ganzen Jahres. Ihr seid die Zukunft von Israel. Ihr wurdet auserwählt, um eine revolutionäre Veränderung anzuführen, und wir sind stolz auf euren Einsatz, eure Mithilfe und euer Mitgefühl für diejenigen, die sich von euch unterscheiden.“

Nach dem Marsch kamen die Teilnehmer zu ALEH Moriah-Gedera, für gemeinsame Spiele, diverse Aktivitäten und einfach eine schöne Zeit zusammen, was der Botschaft von Inklusion und Integration nur mehr Nachdruck verlieh und die gesellschaftliche Bedeutung des Eran-Marsches bestärkte.