ALEHs Freiwillige entdecken Israel als Technologieland

ALEHs Freiwillige entdecken Israel als Technologieland

Mittwoch, Januar 9th, 2019


Zum Jahresabschluss trafen sich die ALEH Freiwilligen zu einem Freiwilligentag in ALEH Gedera und im Weizmann Institut in Rehovot.

Zunächst hatte ALEH Gedera eine gemeinsame Aktivität mit den Bewohnern organisiert. So konnten wir alle miterleben, wie die kleinen Kunstwerke, die in der ALEH Boutique verkauft werden, denn auch wirklich zu Stande kommen. Mit etwas Hilfe können die Bewohner nämlich reizvolle Kerzenhalter aus Ton herstellen. Den Freiwilligen machte die Bastelarbeit sichtlich Spass.

Nach diesem gelungenen Start in den Tag und einer Verpflegung vor Ort, ging es weiter nach Rehovot zum Weizmann Institute of Science. An diesem Wissenschaftsinstitut, das noch vor der israelischen Staatsgründung 1934 ins Leben gerufen wurde durch den späteren ersten Präsidenten Israels – Dr. Chaim Weizmann.

Im Weizmann Institut erfuhren wir, dass das Institut als eines der weltführenden Wissenschaftsinstitute gilt und in zahlreichen Bereichen – Biotechnologie, Krebsforschung, Materialforschung, Chemie, Physik und Mathematik – wesentliche Erfolge verzeichnen konnte. Die moderne Ausstellung im Besucherzentrum fasziniert mit interaktiven Bildflächen und 3D Lasertachnik, sowie mit Fussböden, die zum Bildschirm werden.

Das Weizmann Haus, das nun ein Museum ist, diente seiner Zeit als Präsidialresidenz. Noch heute sind alle Originalmöbel und Einrichtungsstücke, inklusive Geschirr und Bücher zur Besichtigung ausgestellt. Vom damaligen Kühlschrank bis hin zum persönlichen Telefonbüchlein von Frau Weizmann – alles ist noch originalgetreu erhalten.

Alles in Allem ein faszinierender Einblick zugleich in die Vergangenheit Israels, als auch in die (technologische) Zukunft.