Benefiz-Dinner für behinderte Kinder

Benefiz-Dinner für behinderte Kinder

Projekt Aleh Negev fördert die Integration von Benachteiligten, ganz gleich, welchem Glauben sie angehören  

Der Ehrengast kam aus Israel: General Doron Almog warb am  Dienstagabend bei einem  Benefiz-Dinner im Hotel „Crowne Plaza“ an der Nürnberger Straße  für das von ihm gegründete Projekt Aleh Negev, eine Einrichtung in Israel, in der körperbehinderte Kinder – jüdischen,  christlichen oder muslimischen Glaubens, in Wohngruppen betreut und gefördert werden.

„Dank Aleh können diese Kinder fast so leben wie nicht
behinderte Kinder: Sie gehen zur Schule, sie nehmen an Programmen zur  Berufsausbildung teil und gehen  schwimmen oder machen Ausflüge“,
berichtete der General.

Hotelier Michael Zehdenhat  das Projekt besucht und war so  beeindruckt, dass er mit Juwelier David Goldberg das Dinner in Berlin organisierte, bei dem  eine Spendensumme von  205.000 Euro zusammenkam.  

270 Gäste genossen ein Vier-Gänge-Menü von Kola Kleeberg und dem Küchenchef des  King David Hotels Jerusalem,  David Biton, und einen unterhaltsamen Abend mit Moderatorin Andrea Kiewel. Berlins Regierender Michael Müller saß an  Tisch mit seinem Vorgänger Klaus Wowereit and Tini Gräfin Rothkirch. Die Hauptgewinne der Tombola stiftete Michael  Rummenigge.  

Quelle: www.morgenpost.de