Gedera

Vito Peleg

Teilen Sie diese Einrichtung

Auf einen Blick:

  • 10 - 30 Jahre alt
  • 109 Bewohner
  • 150 Pflegepersonal
  • 54 Studenten
  • 80 Freiwillige

Einzigartige Eigenschaften:

  • Aktive Beteiligung in der Gemeinde
  • Berufsbezogenes Werkstattprogramm
  • Betreute Wohneinheiten
  • Freizeitbeschäftigungsmöglichkeiten für junge Erwachsene
  • Integrationsorientierte sonderpädagogische Schule
  • Interaktive Webseite
  • Therapeutische Gärten
  • Virtuelle Realitätstherapie

Dokumentation:

Kontaktinformation:

ALEH Moriah-Gedera, 3 Levinson St., P.O.B. 273, Gedera 70700
Tel: 08-851-1666
Fax: 08-851-1660
Direktor: Naama Sudkewitz

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns



Gedera

In unserem ALEH Wohnheim in Gedera, bekommen etwa 100 schwerstbehinderte Jugendliche rund um die Uhr die Zuwendung und Pflege die sie benötigen, um gesund und glücklich zu sein.


Betreute Wohneinheiten: Obwohl die Bewohner, die zwischen 10 und 30 Jahre alt sind und völlig abhängig von unserem Pflegepersonal sind, werden sie dazu ermutigt so eigenständig wie ihnen nur möglich ist zu sein. . Die 5 hübsch eingerichteten Kleingruppen-Wohnungen sind speziell dafür entworfen worden, den Bedürfnissen der Bewohner gerecht zu werden. Diese geben ihnen ein warmes und heimisches Gefühl. Gleichzeitig sind die Wohnungen mit modernen und spezialangefertigten Geräten ausgestattet, die den Jugendlichen weitere Selbstständigkeit ermöglicht. Durch eine gut ausgerüstete Klinik vor Ort, müssen die Bewohner nicht mehr in nahelegende Krankenhäuser gebracht werden und können somit in ihrer gewohnten Umgebung behandelt werden.

Integration in die Gemeinde und sonderpädagogische Schule: Jugendliche, die mobil genug sind, besuchen jeden Tag die sonderpädagogische Schule der Gemeinde. Die eher Unselbstständigen gehen in die sonderpädagogische Schule von ALEH vor Ort. Am Nachmittag nehmen die Jugendlichen an außerschulischen Aktivitäten und Therapien teil, in denen vor allem Spaß beim Lernen im Vordergrund stehen. Diese Aktivitäten sollen positive und motivierende Erfahrungen bei ihnen hervorrufen. Viele wundervolle Freiwillige einschließlich Soldaten, Studenten und Gemeindemitglieder, „adoptieren” Bewohner und begleiten sie auf ihren täglichen Ausflügen.

Berufsbezogenes Werkstattprogramm: Nach der Schule nehmen die jungen Erwachsenen an herausfordernden und bedeutungsvollen Aktivitäten in Verbindung mit ergotherapeutischen Zielen teil. In den angebotenen Workshops wie Seidenproduktion, Papier-Recycling, Töpfern und Basteln können die Bewohner, mit speziell für sie angefertigten Werkzeugen, Kunstwerke kreieren. Das Ziel dieser Workshops ist, dass sich jeder Einzelne als leistungsfähiges Mitglied der Gemeinschaft sieht. Die Handgefertigten Kunstwerke werden in Geschäften und Online verkauft. Mit den Einnahmen gehen die Bewohner dann einkaufen. Das Gefühl, ihr eigenes Geld verdient zu haben stärkt ihr Selbstbewusstsein ungemein.

Interaktive Webseite: Die innovative und interaktive Webseite von ALEH Gedera ermöglicht den Eltern am alltäglichen Leben ihrer Kinder teilzunehmen. Bewohner können durch speziell angefertigte Kommunikationsprogramme leichter mit ihren Familien in Kontakt treten.