Eröffnung einer Corona-Abteilung in ALEH Negev-Nahalat Eran

Eröffnung einer Corona-Abteilung in ALEH Negev-Nahalat Eran

Um die immungeschächten Bewohner von ALEH vor dem Corona-Virus zu schützen, hat die Administration von ALEH Negev-Nahalat Eran viele Sicherheitsvorkehrungen im Rehabilitationsdorf eingeführt: Bewohnern, Mitarbeitern und Freiwilligen müssen sich einem wöchentlichen Corona-Test unterziehen; Außenstehende dürfen nicht in Kontakt mit den Bewohnern treten, um sie nicht unnötig zu gefährden; das Personal muss bei der Arbeit immer ihre Schutzausrüstung tragen. Trotz all dieser Maßnahmen wurde am Sonntag, den 4. Oktober, festgestellt, dass drei Bewohner mit schwersten multiplen Behinderungen positiv auf den tückischen Covid-19-Virus getestet wurden. Die Bewohner wurden sofort von den anderen innerhalb ihrer “Kapsel” getrennt, und Mitarbeiter und Freiwillige, die während der letzten Woche mit den Angesteckten Kontakt hatten, mussten sich in Quarantäne begeben.

Als Reaktion auf die Situation wurde in ALEHs Rehabilitationsdorf eine spezielle Corona-Abteilung eröffnet. In dieser sollen die infizierten Bewohner sowohl weiterhin die spezialisierte Pflege erhalten, auf die sie angewiesen sind, als auch auf den Covid-19-Virus behandelt werden.

Während der ersten Covid-19-Welle in Israel wurde dem Administrationsteam von ALEH bewusst, dass im Falle von Infektionen im Dorf eine individualisierte Lösung für die Bewohner her müsste. Israels Krankenhäuser waren hoffnungslos überfüllt und das Notfallpersonal nicht dafür ausgebildet, Menschen mit schweren multiplen Behinderungen zu behandeln. Die Bewohner dorthin zur Behandlung zu schicken wäre potentiell lebensbedrohlich für ALEHs immungeschwächte Schützlinge. Jetzt, während der zweiten Welle, hat ALEHs Administration in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Gesundheit und Soziales eine spzialiserte Abteilung auf Krankenhausniveau eröffnet. So wird den schwächsten Mitgliedern der israelischen Gesellschaft weiterhin Pflege auf höchstem Niveau und in vertrauter Umgebung geboten.

Weitere Infos folgen. Wir danken Ihnen für Ihre Gedanken, Gebete und fortwährende Unterstützung. Lassen Sie uns darauf hoffen, dass unsere lieben ALEH-Bewohner bald wieder ganz gesund sind!

Ihre Hilfe zählt – bitte spenden Sie noch heute: https://aleh-israel.de/spenden/