Familienbesuche im Corona-Stil

Familienbesuche im Corona-Stil

Obwohl die im Zusammenhang mit dem Coronavirus staatlichen Einschränkungen für “social distancing” etwas gelockert wurden, für ALEH Jerusalem bleiben strenge Bestimmungen weiterhin bestehen, um die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Bewohner zu gewährleisten. Familienbesuche sind zwar inzwischen zulässig, stellen jedoch eine logistische Herausforderung dar, da der Zugang zu dem Gebäude für nicht notwendiges Personal immer noch begrenzt ist. Wie sollen dann Eltern und Familienmitglieder ihr Kind oder Geschwisterkind besuchen und Zeit mit ihr*ihm verbringen?

Das kreative Administrationsteam von ALEH Jerusalem hatte die perfekte Lösung: Ein helles, freundlich eingerichtetes Zelt, direkt auf dem Parkplatz vor dem Gebäude. Im Besucherzelt wurde künstliches Gras ausgelegt, gemütliche Gartenmöbel hingestellt, und mehrere Ventilatoren so platziert, dass auch während der Mittagshitze eine angenehme Kühle herrscht. Für die Bewohner von ALEH ist das Zelt leicht zugänglich, und so bekommen die jeweiligen Familien die langersehnte Möglichkeit, ihr Kind in einer angenehmen Atmosphäre zu besuchen, ohne das ALEH-Gebäude zu betreten.

Natürlich beten wir für das baldige Ende des Covid-19-Spuks und hoffen sehr, dass der Zugang zum ALEH-Jerusalem-Gebäude endlich wieder möglich sein wird. Bis dahin freuen wir uns einfach darüber, dass die Bewohner und ihre Familien die Möglichkeit haben, mit einander Zeit zu verbringen – und das dank der Flexibilität und Kreativität der ALEH-Zeltinitiative.