MAXimaler Freiwilligeneinsatz!

MAXimaler Freiwilligeneinsatz!

Nach zwei viel zu schnell vergangenen Jahren verabschiedeten wir uns von Max Carbo, einem wirklich wundervollen Freiwilligen, der 2018 als Teil des internationalen Freiwilligenprogrammes nach ALEH Negev-Nahalat Eran kam.

Max wurde vor 57 Jahren in den USA geboren, ist jedoch mit seinen Eltern als Kind nach Puerto Rico ausgewandert, wo er später seine Frau Silvia traf und heiratete. Später ist das Paar samt ihrer drei Kinder nach Texas umgezogen, immer mit dem Traum im Hinterkopf, nach Israel zu reisen und dort einen Freiwilligendienst zu absolvieren. Silvias frühzeitiger Tod hat Max aufgerüttelt, und er entschied für sich, dass trotz der noch offenen Wunden die Zeit reif war, um ihren gemeinsamen Traum wahrwerden zu lassen. Seine Bewerbung landete in ALEH Negev-Nahalat Eran, und natürlich wurde er angenommen.

Nach seiner Ankunft im Rehabilitationsdorf begann Max seine Arbeit mit den älteren Bewohnern des Keshet-Hauses. Die Chemie hat sofort gestimmt, und Max wurde zur liebevollen Vaterfigur für die Bewohner, sowohl als auch ein motivierter Teil des Mitarbeiterteams. Mit der Zeit übernahm Max mehr und mehr Verantwortung, wie zum Beispiel die Begleitung von Gruppen von Bewohnern bei ihren täglichen Spaziergängen in Dorf, was ein unabdingbarer Teil ihrer täglichen Routine ist, um frische Luft schnappen und etwas Sonnenschein zu abbekommen zu können.

Auch mit den anderen Freiwilligen verstand sich Max wunderbar, und wurde wie selbstverständlich zur Anlaufstelle für väterlichen Rat und Leitung für die meist jüngeren Freiwilligenkollegen.

Max ist ein begabter Künstler mit einer positiven Persönlichkeit, offenem Ohr und einer gebenden Hand. Sein Einfluss bleibt bestehen auch nach dem er ALEH verlassen hat, und er wird immer ein Teil der Dorf-Familie bleiben.

Aufgrund eines Krankheitsfalls in der Familie musste Max seinen Aufenthalt bei uns abbrechen. Wir wünschen Max und seiner Familie alles Gute, viel Gesundheit, und hoffen ihn beizeiten wieder in ALEH Negev-Nahalat willkommen heißen zu dürfen.

Danke dir lieber Max für zwei wundervolle and produktive Jahre. Wir werden dich vermissen!