Sukkot-Atmosphäre in Jerusalem

Sukkot-Atmosphäre in Jerusalem

Mittwoch 11. Oktober 2017


Und wieder hatten wir die Ehre mit unseren tollen Freiwilligen einen wunderschönen Ausflug in Jerusalem zu verbringen! Da wir uns nur 2 Tage vor dem Sukkot Fest trafen, wollten wir uns nicht die Möglichkeit entgehen lassen und unseren Freiwilligen die jüdische Religion und Traditionen näher zu bringen. Nach unserem obligatorischem Meeting und einer kleinen Führung in unserer Jerusalemer ALEH Residenz gingen wir zu Fuss zum Shuk (Markt) wo wir einen kleinen Einblick in den Arbat HaMinim Shuk werfen durften. Dieser Shuk ist nur 1X im Jahr zu sehen vor Sukkot. Dort kaufen die Religiösen ihre Arbat HaMinim, die sie für den Gottesdienst während Sukkot benötigen. Danach gab es israelisches Street Food – Falafel und Shwarma. Mit erneuter Energie ging es nach Nachlaot, einem berühmten Jerusalemer Stadtviertel, wo sich nicht jeder Tourist hin verläuft. Unsere nette Reiseführerin hatte viele nette Anekdoten und Geschichten zu erzählen. Wir hörten spannende und lustige Geschichten von berühmten Bewohnern und hatten die Möglichkeit für einen kurzen Augenblick in die streng orthodoxe Welt der religiösen haredischen Juden zu tauchen.

Nach der Führung gab es zur Erfrischung ein Eis auf den Weg zurück zu ALEH wo wir unseren schönen Tag mit einem lustigen, aber auch lehrreichen israelischen Film „Ushpizin“ beendeten. Sehr sehenswert!

Vielen, vielen Dank im Namen von ALEH an unsere Freiwilligen! Toll das es Euch gibt!!!