Über ALEH

ALEH wurde 1982 von einer Gruppe von Eltern gegründet, die fest entschlossen waren, ihren schwer behinderten Kindern die bestmögliche Pflege und die Gelegenheit zur Entwicklung ihres vollständigen Potentials zu geben. Diese Eltern mieteteten eine Wohnung und warben eine Gruppe engagierter Freiwilliger an, die sie beim Erreichen ihres Ziels unterstützen sollte.

Ihre innovative Herangehensweise und ihr unbeugsames Engagement haben seitdem die Landschaft der rehabilitativen Pflege in Israel verändert.

Heutzutage ist ALEH Israels größtes Netzwerk an Wohneinrichtungen für Kinder mit schweren körperlichen und geistigen Behinderungen. Etwa 700 Kinder im ganzen Land profitieren in vier Einrichtungen: Jerusalem, Gedera, Bnei Brak und Negev, von der besten medizinischen, pädagogischen und rehabilitativen Pflege. Zusätzlich bietet ALEH über 26.000 ambulante Termine für Kinder mit leichteren Formen der Behinderung.

Dank ALEH können diese Kinder fast so leben wie nichtbehinderte Kinder: sie gehen zur Schule, sie nehmen an Programmen zur Berufsausbildung teil und erfreuen sich an Aktivitäten wie Schwimmen am Strand oder Ausflügen im ganzen Land. Integrationsprogramme mit Familien, Freiwilligen, Schulkindern und Soldaten der IDF unterstützen die Akzeptanz Behinderter innerhalb der gesamten Gemeinschaft.

Unsere Aufgabe

Im Zentrum des Erfolges von ALEH steht die intensive persönliche Beziehung, die sich zwischen Pflegern und den außergewöhnlichen Kindern, die sie pflegen, entwickelt. Die 700 Mitarbeiter und 250 Freiwilligen bei ALEH entwickeln eine Verbindung zu den Kindern, die das Niveau klinischer Pflege bei weitem übersteigt.

Eine Folge davon ist, dass die Kinder von ALEH sich weit über die Grenzen ihrer ursprünglichen Prognose hinaus entwickeln. Die großen Erfolge von ALEH beweisen immer wieder, dass in jedem Kind ein Samen der Hoffnung und des Potentials liegt und ein Geist, der kommunizieren, lernen und Freundschaft, Lachen und Liebe genießen kann.

ALEH ist Heim und Familie dieser Kinder – 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

 

Ein Tag bei ALEH

Wakeup

Wakeup

Shira wakes up to the smiling face of her caregiver, Naama, who showers her, puts on her body brace and splints, and helps her choose her clothes.

Breakfast

Breakfast

Seated in her specialized chair, Shira enjoys her breakfast of scrambled eggs and cereal as Naama helps her grasp a spoon.

School

School

Shira maneuvers her specially-adapted wheelchair into her classroom, where she greets her six friends, their teacher and assistant. Today, they enjoy petting Bobbie during pet therapy. This is followed by a computer rehab session and a variety of cognitive-development games.

Snack

Snack

Shira and her friends participate in a group snack time program, with a communication therapist leading the children in alternative communication devices to express their choices. Today, Danny chooses applesauce and chocolate milk.

Private Therapy

Private Therapy

Shira’s physical therapist helps her develop better muscle control and stamina. Shira relaxes in a calming, soundproof room full of lights, colors, aromas, vibrations and music.

Lunch

Lunch

The speech therapist joins the nutritionist to observe Shira’s improved ability to eat by herself, then plan the next steps in encouraging a higher level of independence.

Rest Time

Rest Time

Shira and her friends close their eyes for a well-deserved rest. Naama finishes her shift and Tali takes her place.

Social Activity

Social Activity

Shira and her friends enjoy a short outing to the nearby playground with a group of volunteers.

Afternoon Fun

Afternoon Fun

Michael, a professional medical clown, blows up balloons and draws huge smiles from Shira and her friends. With Tali’s help, the group finger-paints – one of their favorite activities.

Dinner

Dinner

Tali follows the new set of instructions left by the speech therapist and Shira tries to get the meatballs and vegetables into her mouth all by herself. Tali jots down a quick report on Shira’s achievements.

Medical Check

Medical Check

In the clinic Shira smiles at the nurses, who check her blood pressure and respiration. A rehabilitative assistant helps clear Shira’s lungs and upper airway from excess secretions.

Bedtime

Bedtime

“Sweet dreams,” whispers Tali, as she secures Shira’s bed rail and tucks her in with a goodnight kiss.